Arbeitsplätze & Lebens(t)räume - Khangela! Eco Lodge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arbeitsplätze & Lebens(t)räume

   

 


Der
gesetzliche Mindestlohn pro Monat in Südafrika beträgt umgerechnet von Rand in Euro für eineN

  • Haushaltshilfe ca. 135 EUR

  • Farmarbeiter ca. 175 EUR


Mit Deinem Beitrag kannst Du also viel(e) bewegen!

Zum angemessenen Lohn, gehört auch eine anständige Unterkunft. Sowie die Perspektive, sich mindestens ein angstfreies Jahr seines (monatl. gezahlten) Einkommens sicher zu sein. Daher rechnen wir in unserer Budgetplanung mit Jahres-, statt mit Monatslöhnen.

Auch hier kann die Dimensionierung flexibel an die Höhe der erreichten Unterstützungssumme angepasst werden.

Bei dünnerer Finanzdecke wird es halt erst Aushilfskräfte und Shuttleservice geben müssen.

Angestrebt werden jedoch festangestellte Arbeitskräfte samt angemessener Unterkünfte, so bald wie möglich.
Der Idealfall sieht wie folgt aus:


Unterkunft pro 2 Einzelpersonen/Paar/Familie  


  • Block- oder Lehmhaus mit ca. 50 qm Wohnfläche

  • 2 Schlafzimmer

  • 1 Duschbad mit Komposttoilette

  • Wohnküche mit Kühlschrank und Kochgelegenheit

  • Kleine Solar- und Solarthermieanlage, Warmwasserspeicher, Gasherd, Kühlschrank


Je größer das finanzielle Engagement, desto mehr Arbeitsplätze können geschaffen werden. Zusätzlich kann auch noch an Baukosten pro Arbeitskraft eingespart werden. Denn der Bau eines einzelnen Gebäudes mit mehreren Wohnheinheiten sowie eine größere Anlage für Solar- und Solarthermie sowie Komposttoiletten, sind pro Person erheblich kostengünstiger als mehrere kleine.

Arbeitskräfte sind auch Multiplikatoren, die ihr Wissen um ökologische Anbaumethoden in ihre Heimatgemeinden tragen. Über
Online-Portale wächst auch das ökologische Netzwerk in Südafrika ständig.  

Umso mehr Menschen auf den Geschmack kommen, dass umweltschonender Anbau nicht nur das Klima sondern auch den eigenen Gaumen erfreuen kann, desto besser. Liebe geht durch den Magen, heisst es. Die zur Umwelt ist da keine Ausnahme.

Und Hirnforscher Gerald Hüther hat heraus gefunden: "Begeisterung ist Dünger für unser Gehirn." Von
diesem Dünger können wir also gar nicht genug bekommen! ;-)

Photo: Graeme Williams, MediaClubSouthAfrica.com
Mangoernte
Graeme Williams, © MediaClubSouthAfrica.com
Graeme Williams, © MediaClubSouthAfrica.com
Orangenernte
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü